17.09.2011 - Anbau der Kita Naturschwärmer in Jena-Isserstedt wurde feierlich übergeben

Kindergarten in Jena-Isserstedt hat jetzt 12 Plätze mehr.

Kinder singen ein Willkommensständchen (Bild: Gunnar Poschmann)

Feierliche Einweihung

Im kleinen feierlichen Rahmen wurde der neu errichtete Anbau der Kindertagesstätte Naturschwärmer in Jena-Isserstedt übergeben. Frank Schenker, Bürgermeister und Dezernent für Familie und Soziales der Stadt Jena betonte „das ein lang gehegter Wunsch der Isserstedter Einwohner nun in Erfüllung gegangen ist.“ Die Leiterin der Kindertagesstätte Brita Barthel führte die Gäste durch die Einrichtung und stellte die im gesamten Haus vorhanden Verbesserungen mit Freude vor. Achtzehn neue Plätze, vor allem für Kinder bis zum zweiten Lebensjahr, entstanden in dem Kindergarten, die von der Thüringer Sozialakademie getragen wird. Katharina Winter, Projektleiterin beim Eigenbetrieb Kommunale Immobilien Jena konzipierte den Neubau und koordinierte die Bauarbeiten vor Ort.

Blick in den neuen Gruppenraum (Bild: Gunnar Poschmann)

Auch Fördermittel aus dem Konjunkturpaket II flossen ein

Gänzlich neu gebaut wurden ein Gruppenraum mit Fußbodenheizung, ein Schlafraum, eine Küche samt dazugehöriger Umzugsmöglichkeit und Lagerraum sowie ein auch vom Garten erreichbarer Sanitärtrakt. 250.000 Euro wurden investiert, ein Teil davon stammt aus Mitteln des Konjunkturpaktes II der Bundesregierung.