29.09.2011 - Spatenstich für die Sanierung des Schulstandortes Karl-Marx-Allee 7

"Ich freue mich sehr auf den zukünftigen Standort und finde es Klasse das es jetzt los geht." sagte heute Christiane Neuwirth, Schulleiterin des Otto-Schott-Gymnasiums, Umbau und Sanierung wurden heute mit Spatenstich begonnen.

OB Dr. Schröter (Vierter von links) dirigiert den Spatenstich (Bild: Gunnar Poschmann)

Spatenstich - Beginn der Bauarbeiten

In den kommenden zwei Jahren wird der Schulstandort in der Karl-Marx-Allee 7 umfassend saniert und umgebaut. Das 1972 errichtete Gebäude wird samt umliegenden Außengelände werden für die Aufnahme von bis zu 800 Schülerinnen und Schüler vorbereitet. Mit dem Otto-Schott-Gymnasium steht die erste Schule, die das Haus beziehen wird, bereits fest, eine stattliche Gemeinschaftsschule wird das Angebot ergänzen.

Die Planer des Bauvorhabens, in der Mitte Doris Kohl die Projektleiterin (Bild: Gunnar Poschmann)

Zusätzliche Aula wird gebaut

Ziel sind der Baumaßnahmen sind beste Lernbedingungen für Kinder und Jugendliche. Zusätzlich zum bestehenden Gebäude entsteht eine völlig neue Aula, für die Ende September der Spatenstich erfolgte.