13.10.2012 - Ökostrom für Jena von den heimischen Stadtwerken


Ökostrom nach neuesten Standards für Jena

Ab Januar 2013 werden alle Gebäude und Einrichtungen der Stadtverwaltung sowie der städtischen Eigenbetriebe für zwei Jahre mit Ökostrom der Stadtwerke Energie Jena-Pößnek beliefert. Dies haben die Werkausschüsse der Eigenbetriebe von Kommunale Immobilien (KIJ) und Kommunal Service Jena (KSJ) in ihren Sitzungen am Mittwoch (12.9.2012) bestätigt. Aus dem europaweiten Ausschreibungsverfahren ging der regionale Energielieferant mit dem günstigsten Angebot hervor. Der ab dem kommenden Jahr gelieferte Strom stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien und wird in Anlagen produziert, die nach 2009 errichtet wurden. Im Vergleich zur letzten Lieferperiode können die Gesamtkosten für die Stadt damit um ca. vier Prozent gesenkt werden. Ausgeschrieben wurde die Stromlieferung unter Federführung des Eigenbetriebes Kommunale Immobilien Jena für die Stadtverwaltung, deren Eigenbetriebe und für Teile der Stadtwerke Jena-Gruppe - wie dem Nahverkehr und die Bädergesellschaft. Für das Verfahren hatten sich die Eigenbetriebe der Stadt Jena KIJ, KSJ, JenaKultur sowie der Jenaer Nahverkehr, die Jenaer Bäder und Freizeit Gesellschaft und der Zweckverband JenaWasser zusammengeschlossen. Darüber hinaus werden ab kommendem Januar auch sämtliche Lichtsignalanlagen und die Straßenbeleuchtung mit Ökostrom von den Stadtwerken Energie betrieben.