05.08.2013 - Sperrung des Ernst-Abbe-Stadions aufgehoben


Blick auf die Oberaue (Bild: Tino Zippel)

Es kann gespielt werden

Die ehrgeizige Zeitvorgabe wurde eingehalten: Nachdem die vier Flutlichtmasten abgebaut worden sind, kann das Stadion wieder freigegeben werden. Damit ist Sichergestellt, dass der SV Schott im Ernst-Abbe-Sportfeld das Pokalspiel gegen den Sportverein Hamburg austragen kann. Ebenso kann der Traditionsverein FC Carl Zeiss die Saison auf heimischem Platz eröffnen. Laut Gutachten waren die Verrostungen an den fast vierzig Jahre alten Flutlichtmasten zu weit vorangeschritten. Das Jenaer Ingenieurbüro Schröder hatte die Flutlichtmasten geprüft und war zu dem Ergebnis gekommen, dass die Standsicherheit gefährdet ist. Ein zweiter Experte bestätige das bestehende Risiko. Festgelegt wurde, dass alle vier Masten abgebaut werden, der am besten erhaltene Mast soll saniert und später wieder aufgestellt werden. Die Dresdener Firma Abriss & Recycling Dresden (A.R.D.) hatte die Abrissarbeiten übernommen.