Staatliche Grundschule 'Nordschule'

Dornburger Strasse 31
Sanierung der Turnhalle und der Fassade

Blickvon der Dornburger Straße Blick von der Dornburger Straße (Bild: Michael Miltzow)

Denkmalgerechte Sanierung des Einzeldenkmals

Der Gebäudekomplex der Nordschule befindet sich in der Dornburger Straße. Die Schule wurde in den Jahren 1906 – 1908 am damaligen Stadtrand von Jena errichtet und ist als Einzeldenkmal in der Denkmalliste der Stadt Jena ausgewiesen. Die in Teilschritten seit 1990 begonnenen Sanierungen wurden seit 2003 mit der Sanierung des Daches, der Heizungsanlage, der Turnhalle und der Fassade in 2006 fortgeführt.

Blick in die Turnhalle Blick in die Turnhalle (Bild: Michael Miltzow)

Sanierung Turnhalle

Die im Gebäude untergebrachte Turnhalle musste grundlegend saniert werden. Auch hier galt der denkmalgerechten Sanierung besondere Aufmerksamkeit, die in Einklang mir den aktuellen technischen Anforderungen und Normen zu bringen waren. So wurde die Prallwand nach historischem Vorbild erneuert, der Sportboden und die Heizung grundlegend saniert und ein gefederter Sportboden eingebaut.

Gymnastikraum Gymnastikraum (Bild: Michael Miltzow)

Zusätzliche neue alte Räume

Zur Verbesserung des Turnhallenbetriebes wurden im Kellergeschoss des Südflügels neue Räumlichkeiten für Umkleiden, einen neuen separaten Geräteraum und einem Gymnastikraum geschaffen. Die vermauerte Empore wurde freigelegt und wieder zugängig gemacht. Die Räume der Turnhalle kann man heute wieder in ihrer originalen Größe erleben ohne dabei auf zeitgemäße Standards zu verzichten.

Fassadenansichten der Giebel Fassadenansichten der Giebel (Bild: Michael Miltzow)

Fassadensanierung

Zur Fassadensanierung mussten große Teile der späthistorisch- und jugendstilgeprägten Bauelemente, der Natursteinverblendungen und der Außenputz grundlegend saniert werden. Dabei kam ein historischer Knottenwurfputz zum Einsatz. Im Rahmen der Fassadensanierung wurden auch die Fenster denkmalgerecht und nach historischem Vorbild mit Isolierverglasung erneuert.

Fassade Schulhof Fassade Schulhof (Bild: Michael Miltzow)

Projektbeteiligte Planer und Firmen

Projektsteuerung und Finanzierung erfolgte durch den Eigenbetrieb KIJ. Projektleiter war Herr Wolfrum. Die Planung und Bauleitung erfolgte durch Architekturbüro Abendroth aus Weimar. Die Planung der Haustechnik erfolgte durch IB Müller, Jena, der Elektrotechnik durch IB Lenich, Stadtroda, und des Tragwerkes durch IB Westphalen