Sporthalle Staatliche Grundschule „Talschule“

Ziegenhainer Straße 52
Ersatzneubau Sporthalle

Übersicht Blick auf die Turnhalle (Bild: Michael Miltzow)

Ersatzneubau Sporthalle

Der Gebäudekomplex der Talschule und der Musik- und Kunstschule wurde um einen modernen Neubau einer Sporthalle ergänzt. Wegen eines Wasserschadens 2004 musste die alte Sporthalle abgerissen werden. Der Neubau erhielt eine anerkennung beim architekourpreis 2007.

Eingangsbereich Eingangsbereich (Bild: Michael Miltzow)

Klare Formen

Der leicht in den Hang geschobene Baukörper ist in den flachen Eingangs- und Umkleidebereich und das Gebäude der Sporthalle gegliedert. Zusammen mit den L-förmigen Schulgebäuden bildet die Sporthalle durch die leicht nach Süden versetzten Anordnung nun einen klar definierter Schulhof.

Holzverschalung Holzverschalung (Bild: Michael Miltzow)

Farben und Materialien

Das Gebäude der Sporthalle in der Größe eines Basketballfeldes präsentiert sich in einer bewegten holzverschalten Hülle in natur- und graulasierter Farbe. Eine klare Farbgliederung in kräftigen Tönen dominiert die Umkleiden und die Sporthalle. Die Bauarbeiten wurden 2 Monate vor geplantem Fertigstellungstermin im Mai 2006 abgeschlossen. Die Sporthalle konnte damit den Nutzern vorzeitig übergeben werden.

Innenraum Innenraum (Bild: Michael Miltzow)

Projektbeteiligte

Projektentwicklung und -steuerung und erfolgte durch den Eigenbetrieb KIJ. Projektleiter war Herr Wolfrum. Die Planung und Bauleitung erfolgt durch das Planungsbüro Rohling AG, NL Jena.