Staatliches Berufsschulzentrum Wirtschaft und Verwaltung 'Karl-Volkmar Stoy'

Paradiesstraße 5
Denkmalpflegerische Sanierung

Urkunde

Am 15.Oktober 2007 wurde dem Städtischen Eigenbetrieb Kommunale Immobilien Jena für die denkmalpflegerische Fassadensanierung der Karl-Volkmar-Stoy-Schule eine Würdigung im Rahmen des Jenaer Fassadenpreises ausgesprochen.

 

Nordfassade Nordfassade (Bild: Michael Miltzow)

Einzeldenkmal

Das Gebäude des heutigen Berufsschulzentrums „Karl-Volkmar Stoy“ wurde 1892 vom Jenaer Architekten Ludwig Hirsch errichtet. Es ist als Einzeldenkmal in die Denkmalliste der Stadt Jena eingetragen. Das Gebäude besteht aus dem Schulgebäude und der Turnhalle, die über zwei Gänge miteinander verbunden sind.

Südfassade mit Blick auf die Turnhalle Südfassade mit Blick auf die Turnhalle (Bild: Erler)

Sanierungen 2006

Das Dach und die Turnhalle mit den darin untergebrachten Toilettenanlagen wurden bereits 1994-2003 saniert. Die denkmalpflegerische Sanierung der äußeren Gebäudehülle und die Fenster wurde 2006 fertiggestellt. Neben der aufwendigen Natursteinsanierung und Sicherung der Gesimse wurden Teilbereiche neu mit Kupferblech abgedeckt und die Klinkerbereiche gesäubert und neu verfugt. Die Turnhalle erhielt eine außenliegende Verschattung und die Einfriedung des Geländes wurde ergänzt.

Fassadendetail Fassadendetail (Bild: Erler)

Sanierungen 2007

Für 2007 - 2008 sind weitere Sanierungsmaßnahmen geplant. In Teilabschnitten wird die Heizungsanlage und die Elektroinstallation des Schulgebäudes erneuert. Eine besondere Herausforderung für alle Beteiligte dabei ist die abschnittsweise Sanierung im laufenden Schulbetrieb. In vielen kleinen Bauabschnitten werden Raumgruppen ausgelagert und saniert.

Fassadendetail Fassadendetail (Bild: Erler)

Projektbeteiligte

Projektentwicklung und Projektsteuerung erfolgt durch den Eigenbetrieb KIJ. Projektleiter ist Herr Wolfrum. Die Finanzierung erfolgt aus Eigenmitteln von KIJ unter Verwendung von Städtebaufördermitteln. Planung und Bauleitung erfolgte durch Architekturbüro Dr. Krause, die laufende Planung und Bauleitung durch Architekturbüro Ira Lindner