Staatliche Förderschule für Geistigbehinderte "Kastanienschule"

Rudolph-Breitscheid-Str. 4
Neubau Sporthalle, Innensanierung WC

Haupteingang mit Laubengang und Treppenhaus Haupteingang mit Laubengang und Treppenhaus (Bild: KIJ)

Schulanlage für behinderte Kinder

Die Staatliche Förderschule für Geistigbehinderte in Jena – Lobeda ist für Jena und Umgebung eine zentrale Einrichtung zur Erziehung, Bildung und Integration behinderter Kinder und Jugendlicher. Die Schule befindet sich in einem Typenbau in Plattenbauweise. 1990 erfolgte der Einzug der Förderschule. Die räumlichen und funktionalen Zwänge, die sich aus der ursprünglichen Nutzung ergeben sind sehr vielfältig. Ein Verbesserung der Situation konnte durch viele Eingriffe und Ergänzungen erreicht werden.

Blick auf Turnhalle mit Laubengang und neuem Schulhof Blick auf Turnhalle mit Laubengang und neuem Schulhof (Bild: Miltzow)

Mehrzweckbau in Holzverschalung

Ein wesentlicher räumlicher Mangel in der Schulanlage war das Fehlen einer Turnhalle und einer Aula. Mit dem Neubau der Turnhalle als Mehrzweckhalle wurden diese Anforderung erfüllt. Die Anlage orientiert sich um einen Hof mit Laubengang, der an der Westseite durch eine Verglasung eingehaust ist. Die dadurch erreichte Differenzierung der sehr großzügigen Außenanlage ermöglicht eine indivduelle Nutzung der verschiedenen Bereiche.

Innenraum der Turnhalle Innenraum der Turnhalle (Bild: Miltzow)

Weitere Sanierungsmaßnahmen

Bisher wurde die Gebäudehülle saniert und ergänzt. So erfolgte durch den Anbau eines Laubenganges und Einbau eines zweiten Fahrstuhls eine Verbesserung der horizontalen und vertikalen Erschließung. Umfangreiche Brandschutzmaßnahmen mit starken baulichen Eingriffen waren notwendig, um die Flucht- und Rettungswegsituation zu verbessern.

Vorraum mit durch die Schüler gestalteten Fliesen Vorraum mit durch die Schüler gestalteten Fliesen (Bild: KIJ)

Sanierung Sanitäranlagen

In den Sommerferien 2008 und 2009 wurde in zwei Bauabschnitten die Sanierung der WC-Anlagen ausgeführt. Alle WC-Anlagen wurden behindertengerecht ausgestattet. Die Fliesen wurden teilweise von den Schüler mit farbiger Glasur bemalt und im Brennofen der Schule gebrannt.

Allgemeine Projektinformationen und Projektbeteiligte

Konzept, Projektentwicklung und Projektsteuerung - Kommunale Immobilien Jena Projektleiter - Frau Stenke, Herr Raab, Frau Kohl, Herr Werrmann-Nerlich Beteiligte Planungsbüros: Turnhalle - Planungsbüro Rohling AG, NL Jena Gebäude (Fassade, Laubengang) - Limmer Otto Architekten, Jena Sanierung WC-Anlage Gebäudeplanung Steffi Peißker, Jena i.B.b Jena Beratung + Planung GmbH Die Sanierungsmaßnahmen werden durch Eigenmittel von KIJ finanziert.