Jena Lichtstadt Logo
  • slides.txt_alttext

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

Stoyschule Jena
Staatliches Berufsschulzentrum

Projektumfang
Sanierung des Daches, der Sporthalle und der darin untergebrachten Sanitäranlagen (1994-2003), denkmalpflegerische Sanierung der äußeren Gebäudehülle und der Fenster inkl. Natursteinsanierung und Sicherung der Gesimse, Säuberung und Neuverfugung der Klinkerbereiche, außenliegende Verschattung der Sporthalle, Einfriedung des Geländes (2006), Grundhafte Innensanierung unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten, Erneuerung der Heizungsanlage und der Elektroinstallation im laufenden Schulbetrieb (2007/08)
Investition
2,6 Millionen Euro inkl. 160.000 Euro Fördermittel für die Fassade
Historie
Das Gebäude des heutigen Berufsschulzentrums „Karl-Volkmar Stoy“ wurde 1892 als neue Bürgerschule und erste Jenaer Stadtschule vom Jenaer Architekten Ludwig Hirsch errichtet. Mit Baukosten von 350.000 M galt die Schule zu damaliger Zeit als Musterbau. Es ist heute als Einzeldenkmal in die Denkmalliste der Stadt Jena eingetragen.
Auszeichnung
2007 wurde dem Städtischen Eigenbetrieb Kommunale Immobilien Jena für die denkmalpflegerische Fassadensanierung eine Würdigung im Rahmen des Jenaer Fassadenpreises ausgesprochen.
Kleiner Ballon zur Anzeige des Standorts
KIJ-Label