Jena Lichtstadt Logo

Sportplatz in der Ammerbacher Straße eingeweiht

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

Am heutigen Mittwoch war es soweit: Der neue Sportplatz in der Ammerbacher Straße 21 wurde gemeinsam mit Schülern, Lehrern und der Schulleitung des Ernst-Abbe-Gymnasiums und der Gemeinschaftsschule An der Trießnitz eröffnet. Die 2.800 qm große Anlage bietet nun eine 100m Sprintstrecke mit drei Einzelbahnen, ein Multifunktionsspielfeld für Fussball, Handball, Basketball und Volleyball, ein Kleinspielfeld als Kunstrasenplatz, eine Kugelstoß- und eine Weitsprunganlage mit zwei Anlaufbahnen und eine Laufbahnrunde für Ausdauerlauf. Die Freude ist groß bei Schülern und Sportlehrern, aber auch bei KIJ-Projektleiterin Danuta Bensch.

Die Baumaßnahme dauerte etwa ein Jahr mit witterungsbedingter Unterbrechung in den Wintermonaten. KIJ investierte aus Eigenmitteln ca. 530.000 € für die Neuerrichtung. Der Sportplatz war durch die Wurzeln einer Reihe von Pappeln am westlichen Sportplatzrand unbrauchbar geworden und musste komplett abgebrochen werden. Auch die Zaunanlagen und Ballfangeinrichtungen wurden erneuert bzw. erweitert. Zudem gibt es eine neue Wegeverbindung zwischen dem Ernst-Abbe-Gymnasium und dem Sportplatz. Einem abwechslungsreichen Schulsport steht nun nichts mehr im Wege!

Projektbeteiligt waren neben unserem Eigenbetrieb das Planungsbüro Rau Landschaftsarchitekten aus Weimar, BEB Jena Consult GmbH aus Jena, die Artifex GmbH aus Weimar und die ASI GmbH aus Jena .

KIJ-Label